Schicksal

FENSTER ZUM SONNTAG verschliesst die Augen nicht vor Schicksalsschlägen, sondern schaut hin und fragt nach. So auch bei Annie B. und Familie Schaffner. Annie B. kann sich nicht erinnern, wirkliche Elternliebe erfahren zu haben. Deborah Schaffner kommt mit einem offenen Rücken zur Welt.

Dieses Wochenende

«Mami, lebst du noch?» (W)

Als Kind hat Angie Stones oft Angst, ihre Mutter könnte tot sein. Denn der Vater bedroht sie im Drogenrausch mit Waffen. Bis er für 14 Jahre verschwindet. Als er zurückkommt, pflegt Angie ihren drogensüchtigen Vater dennoch bis zur Erschöpfung. Was folgt, ist kaum zu glauben.

Gleitschirmfliegen im Rollstuhl

Stefan Keller fällt 2013 wortwörtlich vom Himmel. Bei einem Gleitschirmflug stürzt er aus rund 20 Metern Höhe ab und ist seither gelähmt. Doch auch im Rollstuhl fliegt er weiter und erlebt in der Luft unglaubliche Glücksmomente.

Wie neu geboren

«Wie neu geboren», so fühlt es sich an nach erholsamen Ferien, nach einer entspannenden Massage, oder nach einem befreienden Gespräch. Auch Menschen, die es in einer schwierigen Situation schaffen ihrem Leben eine neue Richtung zu geben, kennen dieses Gefühl.

Mit 34 Jahren wird Esther Barretta blind. 13 Jahre später stirbt ihr Mann an Krebs. Doch Esther steht immer wieder auf und bleibt innerlich dankbar: «Andere sehen auf das, was sie nicht haben. Ich freue mich über das, was ich habe und danke Gott dafür.»

Plötzlich Krebs

Sie kommt meist wie aus heiterem Himmel. Unvermittelt konfrontiert sie den Betroffenen mit einer düsteren Realität, und stellt das Leben von heute auf morgen auf den Kopf. Die Diagnose, vor der sich wohl jeder Mensch insgeheim fürchtet: «Krebs».

Der Stoff, aus dem die Träume sind (W)

Reto Roffler ist Herrenausstatter und kleidet eine illustre Kundschaft mit Massanzügen ein. Durch seine Kontakte kommen er und seine Frau mit der schillernden Welt der High Society in Berührung. Doch als Brigitte bei der Geburt ihres dritten Kindes ins Koma fällt, werden ganz andere Dinge im Leben wichtig.

Suizid! Warum wolltest du nicht leben?

Tot. Als Sabrina Müller vom Suizid ihrer besten Freundin erfährt, ist sie geschockt. Sie fühlt sich ohnmächtig, schuldig und weiss nicht, wie sie weiterleben soll. Die reformierte Theologin bricht mit dem Tabu Suizid und erzählt, wie ihr komplexer Trauerprozess mit Höhen und Tiefen verlief.

Unfassbar

Zum Leben gehört, dass praktisch alle Menschen irgendwann Unfassbares erleben. Lebensgeschichten nehmen manchmal unvorstellbare Wendungen, schwere Schicksalsschläge können das Leben innert Sekunden verändern. Schock und Schmerzen sitzen dann tief. Doch es gibt auch wohltuende Glücksmomente.