Personenportraits

Von Höhen und Tiefen - Leben teilen

In der Corona-Zeit nahmen psychische Probleme noch einmal massiv zu. Viele Menschen fürchteten um ihren Job. Stark betroffen waren auch Senioren, die in Heimen wohnen und keinen Besuch mehr empfangen durften. Aline Baumann spricht mit zwei Seelsorgern über ihre Erfahrungen - die schönen und die herausfordernden.

Von Höhen und Tiefen - Hoffnung schenken

Hoffnung und Zukunftsperspektive, etwas das wir Menschen immer wieder brauchen, nicht erst seit Covid-19. Aline Baumann trifft Roland und Anna-Marie Eisenring im urchigen Kandertal. «Was ich habe, habe ich gegeben», sagt Roland.

Der unglaubliche Fussballpionier

Ein Thurgauer Hobbykicker prägt unverhofft den Fussball in Kambodscha. Zuerst trainiert Sam Schweingruber Strassenkinder und lanciert den Frauenfussball. Dann wird er Nationalcoach und erfolgreicher Clubtrainer. Abseits des Feldes überlebt er einen Mordversuch nur knapp und kämpft um seinen Sohn.

Die Überlebenskämpferin

«Sie haben Krebs im Endstadium und werden sterben.» Die 28-jährige Patrizia Maurer ist zunächst geschockt, dann will sie überleben. Sie besiegt den Krebs nach einer längeren schmerzhaften Chemotherapie. Heute will sie anderen Mut machen, immer weiter zu kämpfen und nie aufzugeben.

YouTube-Star mit Todesdiagnose

Ein selbstgebautes U-Boot, ein Offroad-Rollstuhl, eine fliegende Badewanne: Die YouTube-Stars Philipp und Johannes Mickenbecker sind bekannt für ihre verrückten Experimente. Doch im Herbst 2020 sagt Philipp plötzlich vor laufender Kamera: «Ich habe Krebs im Endstadium. Und die Ärzte geben mir nur noch zwei Monate zu leben.»

Spitaldirektor Werner Kübler nimmt uns mit auf einen Rundgang im Universitätsspital Basel – mitten in der Pandemiezeit. Wie kommuniziert er in der Krise mit Chefärzten und Pflegedienstleiterinnen? Wie schafft er es, einen Spitalcampus mit 7500 Mitarbeitern zu führen und an vorderster Front Ruhe zu bewahren?

Was zählt

Was für uns wirklich von Bedeutung ist, wird uns oft erst bewusst, wenn wir es nicht mehr haben oder wenn unsere Normalität aus den Fugen gerät. Doch was für einen Menschen wirklich zählt und als sinnstiftend empfunden wird, ist sehr individuell.

Peter Reber - Stürmischi Wiehnachte

Peter Reber und seine Frau geraten mitten im Atlantik in einen Hurrikan. Sie drohen mit ihrem Segelschiff unterzugehen. Doch sie erleben ein Weihnachtswunder: Am 24. Dezember 1984 beruhigt sich die See. Peter Reber über den stürmischen Heiligabend, Advent in der Karibik und die Weihnachtsbotschaft.

Never give up

Einfach alles hinwerfen, die Resettaste drücken, sich den Schwierigkeiten nicht mehr stellen müssen. Wer hat sich nicht schon einmal gewünscht, einfach aufgeben zu können und sich aus dem Staub zu machen? Für Roger und Anna Fenner war und ist das keine Option.