Musik

Frohe Weihnachten

An Weihnachten feiern wir die Geburt von Jesus Christus. Ein Fest, das wir mit Ihnen feiern wollen. Mit Musik, der Weihnachtsgeschichte aus der Bibel und spannenden Geschichten wünscht Ihnen FENSTER ZUM SONNTAG „Frohe Weihnachten".

Urchigi Schwyz

Jodeln, Alphorn, Fahnenschwingen oder Trachtengruppen. Das sind die gängigen urchigen Schweizer-Klischees. Doch daneben hat die Schweiz auch andere urchige Traditionen, die nach wie vor gehegt und gepflegt werden.

Dänu Wisler, Leiter der „Arts Ministry School" in Walzenhausen, geht gern an seine Grenzen. So kletterte er mit dem Alphorn auf den Eiger und durchquerte in diesem Sommer mit der Gitarre auf dem Rücken die Deutschschweiz.

 Glück. Alle reden davon und doch ist Glück für jeden Menschen etwas anderes. Den einen macht ein teures Auto glücklich, den anderen ein überwältigendes Naturerlebnis. Wieder andere finden ihr Glück im Ausleben von Beziehungen oder in einer sinnstiftenden Tätigkeit.

Verrückte Ideen

„Baust Du mir ein Gerät, mit dem ich bewaldetes Gebiet in Bosnien entminen kann?" wurde Frédéric Guerne gefragt. Er liess sich auf das Abenteuer ein und leistete Pionierarbeit. Heute graben neun seiner ferngesteuerten Panzerfahrzeuge nach Minen und retten Leben.

Dem Ideal der keltischen Kirche folgend machten sich der Mönch Gallus und seine Begleiter auf ins Ungewisse. Im Jahr 612 liess sich Gallus in der Ostschweiz nieder. Der Lebensstil und das Charisma dieses Mönchs hat die Entstehung des Christentums in der Schweiz mitgeprägt.

Newcomer

Viele versuchen es, wenige reüssieren. Das Ziel: Erfolg und Ruhm zu haben. Der Weg ist steil, das Umfeld voller Herausforderungen. Wie gehen die „Newcomer" mit dem Druck um? Was braucht es um ganz oben anzukommen?

Weihnachten, wir feiern

An Weihnachten feiern wir die Geburt Jesu Christi. Daneben ist Weihnachten das Fest der Liebe und der Besinnlichkeit. Der Familie begegnen, Freunde besuchen, einander beschenken, all diese Dinge stehen in dieser Zeit hoch im Kurs.

Dunkle Zeiten

Ob schwere Schicksalsschläge, Depressionen oder trübe Novembertage. Keiner mag sie und doch gehören sie zum Leben: Die dunklen Zeiten, in denen alles schwarz und hoffnungslos scheint.