Kultur und Kunst

Hanspeter und Annemarie Obrist strotzen nur so von Eindrücken und Begegnungen. Fast ein Jahr waren sie zu Fuss von Basel nach Jerusalem unterwegs: 13 Länder wurden durchquert und 6000 Kilometer zurückgelegt. Auch den Spuren von Paulus und Jesus folgten sie nach.

Lebensträume

„Wenn ich gross bin, will ich Pilot werden.“ Diesen Bubentraum träumen viele, nur für die wenigsten geht er in Erfüllung. Seit seinem sechsten Lebensjahr träumt Thomas Hilpert davon, Kampfpilot zu werden. Heute fliegt er hauptberuflich mit einer F/A-18 für die Schweizer Luftwaffe und ist Mitglied der Kunstflugformation PC-7 TEAM.

Vom 30.8. bis 1.9.13 findet in Burgdorf das Eidg. Schwing- und Älplerfest statt. Das „Eidgenössische“ ist das grösste wiederkehrende Sportereignis der Schweiz. Dieses Jahr werden eine Viertelmillion Besucher erwartet. Traditionelles und Brauchtum haben im digitalen Zeitalter überraschend Hochkonjunktur.

Vegetarische Kost ist ein Megatrend. Rolf Hiltl und seine Frau Marielle führen das älteste vegetarische Restaurant Europas nach christlicher Überzeugung. Ihre Führungsgrundsätze sind ebenso unkonventionell wie ihr Lebensstil.

Menschen in Kamerun mit Brillen versorgen: Mit diesem Ziel reist Joël Spörri 2011 zusammen mit Grischa Engelhardt los. Die zwei sind jung und motiviert, ihre Idee wird von vielen jedoch kritisch belächelt. Trotz vieler Widerstände erreichen sie ihr Ziel – und darüber hinaus noch viel mehr.

Künstler(glauben)

Seit jeher drücken Künstler ihren Glauben und ihre Lebensüberzeugung durch ihr Talent und ihre Kreativität aus. Seien das Georg Friedrich Händel im weltberühmten „Messias" oder eher schräge Zeitgenossen wie Nina Hagen mit ihrem Album „Personal Jesus".

Urchigi Schwyz

Jodeln, Alphorn, Fahnenschwingen oder Trachtengruppen. Das sind die gängigen urchigen Schweizer-Klischees. Doch daneben hat die Schweiz auch andere urchige Traditionen, die nach wie vor gehegt und gepflegt werden.

Dänu Wisler, Leiter der „Arts Ministry School" in Walzenhausen, geht gern an seine Grenzen. So kletterte er mit dem Alphorn auf den Eiger und durchquerte in diesem Sommer mit der Gitarre auf dem Rücken die Deutschschweiz.

Rund sechs Millionen Menschen pilgern jedes Jahr zum Oktoberfest nach München. Inmitten der feiernden Menschenmasse arbeitet das Wirte-Ehepaar Günter und Margot Steinberg. Tagsüber schenken sie Bier aus, abends lesen sie die Bibel – passt das zusammen?