Kultur und Kunst

Von Höhen und Tiefen - Würde geben

«Die Würde des Menschen ist unantastbar.» So steht es in der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte. Menschenwürde muss man sich nicht verdienen oder erarbeiten, sondern jeder Mensch besitzt sie laut Menschenrechtserklärung von Geburt an.

Inspiriert und selbstgemacht

Köstlichkeiten aus der Küche, kleine Geschenke, ob genäht oder geschmiedet – Hauptsache selbstgemacht! Basteln, Heimwerken und Handarbeiten feiern eine Renaissance und viele Menschen haben die Freude am Selbermachen wiederentdeckt.

Bergfieber

Berge faszinieren uns Menschen ganz besonders. Das zeigt sich auch an der grossen Opferbereitschaft, welche die ersten Bergsteiger auf sich nahmen, um das Matterhorn oder Jahrzehnte später die Eigernordwand ein erstes Mal zu bezwingen.

Adoptiert - der Herkunft auf der Spur

Mama und Papa unbekannt, entwurzelt und ohne Identität. Carmela Inauen ist 6 Jahre alt, als sie von ihrer Adoption erfährt. Erst 50 Jahre später findet sie ihren eigenen Vater in Italien. Heute hat sie Enkelkinder und ist eine erfolgreiche Künstlerin.

Welt ohne Weihnachten?

«Entweder du bist intelligent oder katholisch!» So dachte PR-Berater Giuseppe Gracia früher über das Christentum. Heute sagt der Schriftsteller und gläubige Katholik: «Gleichberechtigung, Würde und Menschenrechte sind eine Frucht des Christentums. Und das fängt an Weihnachten in der Krippe an.»

Heinz Julen - Zermatter Visionär

Der Zermatter Heinz Julen verkauft seine Kunst und Architektur in die weite Welt hinaus. Spezielle Möbel, luxuriöse Lofts und visionäre Hotelprojekte: Die Ideen entstehen in Julens kreativem Kopf und werden von ihm auch handwerk-lich umgesetzt.

Kaffee zum Leben

Kaffee ist offiziell ein lebensnotwendiges Gut. Was wie ein Jux klingt, hat der Bundesrat so entschieden, als er 2019 über die Pflichtlagerhaltung von Kaffee debattierte. Kaffee leiste zwar keinen Beitrag zur Nahrungsenergieversorgung, sei aber «Motivator und Leistungsförderer». So werden per Gesetz 15'000 Tonnen Kaffeebohnen für den Notfall eingelagert.

Jana, die Influencerin Gottes

Jana Highholder ist 22, Poetry-Slammerin, Autorin und Influencerin. Während andere Frauen ihres Fachs über Make-up und Mode bloggen, spricht die deutsche Medizinstudentin in den sozialen Medien offen über ihr Alltagsleben mit Gott.