Glauben

Tauchferien haben das Leben des Polizisten Thomas Kellenberger verändert. Als er auf die Philippinen reist, sieht er das Elend der Kinder, die dort unter erbärmlichen Bedingungen auf den Mülldeponien arbeiten. Spontan beschliesst er zu helfen.

Eisige Zeiten

Das Leben ist wie eine Achterbahn. Auf Höhen folgen Tiefen, auf Zeiten in denen man für eine Sache brennt folgen eisige Zeiten. So erleben es auch Sportkletterin Barbara Büschlen, Paralympics-Sieger Christoph Kunz und Eishockeytrainer Kevin Schläpfer.

Margot Kässmann war die höchste Kirchenfrau Deutschlands und sorgte auch mit privaten Angelegenheiten für Schlagzeilen. So sprach sie öffentlich über ihre Krebserkrankung, ihre Scheidung und trat nach einer Fahrt in angetrunkenem Zustand von ihren Ämtern zurück.

Spurwechsel

Gute Vorsätze fürs neue Jahr hat fast jeder. Der Jahreswechsel ist der perfekte Zeitpunkt sich neue Ziele zu setzen und sie anzugehen, sozusagen einen Spurwechsel einzuleiten. Wenn man etwas verändern möchte, sollte man es anpacken. Am Besten, bevor es zu spät ist.

Der grosse Traum von Katharina Luz ist es, Lehrerin zu werden. Erst als sie vierzig Jahre alt ist, geht dieser in Erfüllung: Sie wird Katechetin. Überraschungen und Neuanfänge gehören zu ihrem Leben. Auch als ihr Mann stirbt, muss sie sich völlig neu orientieren.

Warum Menschen beten

Warum beten Menschen? Weil es schon ihre Eltern getan haben? Weil es ihnen gut tut und sie eine Art Frieden dabei verspüren? Aus Gottesfurcht oder gar, weil sie von Gott eine Antwort erwarten?

Seit 25 Jahren ist Dave Bachmann mit seiner erfolgreichen Agentur in der Modebranche tätig. Durch eine Krankheit seiner Tochter lernt er Gott kennen und sein Leben verändert sich dadurch grundlegend.

Menschen in Kamerun mit Brillen versorgen: Mit diesem Ziel reist Joël Spörri 2011 zusammen mit Grischa Engelhardt los. Die zwei sind jung und motiviert, ihre Idee wird von vielen jedoch kritisch belächelt. Trotz vieler Widerstände erreichen sie ihr Ziel – und darüber hinaus noch viel mehr.

Garantiert sicher

Die Schweiz gibt pro Kopf der Bevölkerung am meisten aus für Sicherheit. Viele Schweizer sind gerne abgesichert. Am liebsten gegen alles: Unfall, Diebstahl, Krankheit. Auch im Fall von Arbeitslosigkeit und Altersvorsorge überlässt man nichts dem Zufall.