Alle Sendungen

Wovon berichten Frauen über 80? Nicht von klugen Theorien, sondern von unvermeidlichen Niederlagen und unfassbarem Glück, vom Glauben an das Leben. Zwei davon sind Gandhi Marinova und Marie Zürcher, deren abenteuerliche Biografien faszinieren.

Engel der Ärmsten - IV

Engel, die sich für die Ärmsten engagieren. Das sind Menschen die in der Ferne und hier bei uns im eigenen Land anpacken und helfen. Ihre Zeit, Kraft und ihr Geld dort einsetzen, wo Not und Elend herrschen.

Ausgeglichen zu leben ist ein viel benutzter und ebenso dehnbarer Begriff. Familie Grimm aus Ligerz lebt Ausgeglichenheit, in ihrem Leben pulsiert ein entspannter Lebensrhythmus. Ihrem Geheimnis gehen wir auf den Grund.

Verfolgte Christen

Christen sind heute die weltweit am stärksten verfolgte Glaubensgruppe. Millionen Menschen leiden wegen ihres Glaubens unter Benachteiligungen oder Verfolgungen. Sie gelten häufig als Bürger zweiter Klasse, denen selbst humanitäre Grundrechte verweigert werden.

Weil sie an der Gunst ihrer Götter zweifelten, konvertierten die Rungus – ein Urvolk auf Sabah (Borneo) – in den 1950-er-Jahren zum Christentum. Die Schweizer Missionarsfrau, Mutter und Hebamme Margrit Honegger berichtet über Freud und Leid ihrer Berufung.

Mit Herzblut zum Erfolg

Eine gute Ernte, steigende Verkaufszahlen, der Gewinn einer Auszeichnung. Das alles ist Erfolg. Doch der kommt nicht von alleine. Wir stellen Menschen vor, die sich mit Herzblut und Kühnheit in ihr Projekt investieren und das Glück haben, die Früchte ihrer Arbeit zu ernten.

Goldener Herbst

Rot, braun und golden leuchten die Wälder, Bergsilhouetten zeichnen eine klare Linie am Horizont. Die Natur verändert sich, setzt neue Stimmungen. Ballonfahrer Stefan Wälchli ermöglicht seinen Passagieren eine Sicht aus unvergesslicher Perspektive. Veränderungen, das gilt auch für den Lebensabschnitt „Herbst“. Goldschmied Ulrich Sollberger nutzt seine langjährige Erfahrung, schafft immer neue Schmuck-Kreationen.

Auf Hochtouren

Die prächtige Herbstlandschaft im Oktober lockt viele nochmals in die Höhe, raus aus dem Nebelmeer, hinauf in die Bergwelt. Blauer Himmel und erster Schnee auf den Gipfeln lassen die Seele zur Ruhe kommen.