Alle Sendungen

Meine Arbeit, meine Familie und ich

Die Vereinbarkeit von Kind und Karriere ist in der heutigen Zeit für viele zum gesellschaftlichen Ideal geworden. Doch einige behaupten, dass das nicht funktioniere, denn irgendetwas bleibe auf der Strecke: seien es die Bedürfnisse der Eltern, der Kinder oder die Ansprüche des Arbeitgebers.

Levi lebt - trotz Gendefekt

Kaum wird Levi geboren, muss er wiederbelebt werden. Das gelingt zwar, doch er kann weder atmen noch schlucken. Ausserhalb der Intensivstation hat er keine Überlebenschance. Seine Eltern entscheiden sich, ihn am Leben zu erhalten. So lebt Levi heute noch – und wie!

Missbraucht

«Warum ist das ausgerechnet mir passiert?», fragen sich viele Missbrauchsopfer. Gewalt, emotionaler, sexueller oder religiöser Missbrauch hinterlassen tiefe Spuren und innere Wunden bei den Betroffenen, die oft ein Leben lang schmerzen.

Social Life statt Social Media (W)

«Das echte Leben spielt sich draussen in der Natur und unter den Leuten ab – nicht vor dem Bildschirm», stellt Dan Shambicco fest, als er im Alter von 20 Jahren wegen einer vegetativen Nervenerkrankung zwei Jahre lang ans Bett gebunden ist.

Den Tod vor Augen

Die Nähe zum Tod kann ein Menschenleben verändern. Doch im Alltag sind wir selten direkt mit dem Sterben konfrontiert. Corona hat den Tod stärker ins Bewusstsein gerückt.

Ich war der Chef, den keiner wollte

«Solange ich finanziell Erfolg habe, mache ich alles richtig», denkt sich Manager Bodo Janssen. Nach einer anonymen Mitarbeiterbefragung bekommt der CEO der Hotelgruppe Upstalsboom die Quittung dann schwarz auf weiss: «Wir brauchen einen anderen Chef als Bodo Janssen», so das vernichtende Verdikt.

Mut zum Loslassen

«Lass doch einfach los!» Diese Worte kommen schnell über die Lippen, doch sie umzusetzen ist nicht so leicht. Zum Loslassen gehört oft eine Portion Mut.

Am 4. August 2018 stürzt ein Flugzeug der «Ju-Air» in den Glarner Alpen ab. 20 Menschen verlieren ihr Leben. Unter den vielen Angehörigen trauert auch Christina Bieli. Zwei Passagiere vermisst sie bis heute – ihre Schwester und ihren Schwager.

Schicksalsspuren

In Erwartung ihres dritten Kindes machen sich Melanie und Markus Giger auf ins Spital. Die Geburt von Micha steht unmittelbar bevor. Nichts bereitet die beiden darauf vor, Micha nur wenige Stunden nach der Geburt wieder loslassen zu müssen.