Alle Sendungen

5 vor Sex (W)

Über Sex spricht man nicht, man hat ihn. Oder doch nicht? Der Blick in die Ehebetten verrät: Es ist flau in manch einem Liebesnest. Die Sexologin und Autorin Veronika Schmidt zückt den Schlüssel zur Lust und öffnet Türen zu einem erfüllten Sexleben.

Sehnsucht nach Heimat

Für die einen klingt der Begriff kitschig und traditionalistisch. Andere verbinden damit vertraute Landschaften, Familie, Geborgenheit. Doch was ist Heimat eigentlich? In Zeiten von Globalisierung, Migration und Internet fragen sich viele Menschen wieder, wo sie eigentlich verwurzelt sind.

Der Ü50-Lehrling

Tausende machen im Sommer ihren Lehrabschluss. Auch Raffael Spielmann. Er ist allerdings schon 50 und zweifacher Vater. Nach turbulenten Jahren, geprägt von Krankheit, missglückten Beziehungen und Drogen, absolviert er zum ersten Mal überhaupt eine Berufslehre. Und startet nochmals richtig durch.

Im Element

Alles ist weiss, Eisblumen zieren die Fenster, der Winter ist in seinem Element. «Im Element sein» können auch wir Menschen. Wenn Michael Maurer ein neues Gleitschirmmodell testet, sanft die verschneiten Hügel mit den Füssen streift, dann fühlt er sich genau dort, wo er immer schon sein wollte.

Vom Geheimdienst schikaniert

Asyas Alltag im kommunistischen Armenien ist geprägt von häuslicher Gewalt und Schikanen des Geheimdienstes. Als sich die Lage zuspitzt, ist ihr klar: «Ich muss weg aus diesem Land und zwar besser heute als morgen.» Mit ihren beiden Söhnen flieht sie ins Ungewisse.

Der Schmerz regiert

Schmerzempfinden ist etwas sehr Individuelles. Egal ob chronischer oder akuter Schmerz, jeder empfindet ihn anders. Doch Schmerzen können Betroffene zermürben und ihren Alltag bestimmen. Wie ist es möglich trotz Schmerzen gut zu leben?

Plötzlich Panik

Ihr Herz rast, ihre Hände zittern. Sie hat Todesangst. Panik! 13 Jahre lang leidet Ilenia Ragatuso täglich unter Panikattacken. Woher kommen Panikattacken und wie können sie überwunden werden? Nathan Keiser, Psychiater und CEO Klinik SGM Langenthal, erklärt.

Wieder aufstehen

«Die Kunst ist, einmal mehr aufzustehen, als man umgeworfen wird», hat Winston Churchill einmal gesagt. Das Leben ist kein ruhiger, langer Fluss. Es kommt immer wieder anders als man denkt. Entscheidend ist, wie man mit Krisen und Niederlagen umgeht.