header_3.jpg

Pressespiegel



"Heute ist mein Glaube reifer"

TV - Aline Baumann moderiert neu "FENSTER ZUM SONNTAG". Ihr Engagement für eine christliche Sendung ist kein Zufall. Begonnen hat alles mit einem einschneidenden Erlebnis.

Interview von Arno Renggli

Mehr dazu im nebenstehenden PDF-Dokument.


Nach Fastenzeit in die Wüste geführt

AUSWANDERN      Jeanette Macchi, Moderatorin der Sendereihe "Fenster zum Sonntag", realisiert Mitte August ihre letzte Sendung. Dann wandert sie mit ihrer Familie nach Dubai aus. "Gott hat das so vorbereitet", ist sie von diesem Schritt überzeugt. 

Mehr dazu im nebenstehenden PDF-Dokument.


Ruedi Josuran: "Ich sah aus dem Bus, wie der Killer seine Frau erschoss"

Als Shani S. gestern in Pfäffikon ZH seine Frau erschiesst, fährt Radio-Legende Ruedi Josuran (53) gerade im Linienbus vorbei. Er wird Zeuge des schrecklichen Verbrechens. "Was ich da gesehen habe, lässt mich nicht mehr los. Es geht mir sehr schlecht", sagt der Moderator.

Josuran ist auf dem Weg  zum Fernsehstudio in Pfäffikon. Alle 14 Tage moderiert er das "Fenster zum Sonntag". Um 11.58 Uhr kommt er am Bahnhof an, nimmt den Bus ... 

Mehr dazu im nebenstehenden PDF-Dokument.


Jeanette Macchi: Das volle Leben

Die Moderatorin über Freikirchen, Familie und die Gnade der Vergebung

Obwohl sie erst 37 Jahre alt ist, hat Jeanette Macchi-Meier bereits ein bewegtes Leben hinter sich. Sie wurde von einer Sechzehnjährigen niedergestochen, tourte später als Sängerin von "E-Rotic" durch Europa - und ist heute (Mit-)Aushängeschild der Sendung "FENSTER ZUM SONNTAG".

Mehr über ihre Geschichte(n) erzählt sie in der neuen Ausgabe von "Mein Magazin" ... 

Mehr dazu im nebenstehenden PDF-Dokument.


Am Anfang stand der erste private Regionalsender

Wangen: Heute vor 15 Jahren wurde im Schweizer Fernsehen das von der ALPHAVISION produzierte FENSTER ZUM SONNTAG ausgestrahlt 

Heute vor 15 Jahren strahlte das Schweizer Fernsehen zum ersten Mal das bei der Wangner ALPHAVISION produzierte FENSTER ZUM SONNTAG aus. In über 750 Sendungen ging es um Geschichten von Menschen und ihrer Beziehung zu Gott. Am kommenden Wochenende wird die Jubiläumsausgabe ausgestrahlt.

Von Karin Schmid (Text) und Hansruedi Aeschbacher (Fotos) 

Mehr dazu im nebenstehenden PDF-Dokument.


Ruedi Josuran, Moderator des TV-Talks "FENSTER ZUM SONNTAG"

"Ich bin nicht etwa plötzlich fromm geworden"

Jahrelang war seine Stimme auf DRS 1 zu hören. Jetzt bietet sich Ruedi Josuran als Coach in Krisensituationen an. Und er moderiert die freikirchliche Talksendung auf SF zwei.    -    Von Michael Meier

Mehr dazu im nebenstehenden PDF-Dokument.


18.04.2009, MZ
(Mittellandzeitung) 

"Mehr Fragen als Antworten"

Ruedi Josuran: "Mehr Fragen als Antworten"

Er moderiert die christliche TV-Sendung FENSTER ZUM SONNTAG. Ruedi Josuran interessiert sich für Menschen in Krisensituationen. Solche hat er auch selber erlebt.    -    Von Arno Renggli

Am letzten Samstag hatte Ruedi Josuran seinen ersten Auftritt als Talkmoderator von FENSTER ZUM SONNTAG. Er besuchte dabei den Arzt und Theologen Manfred Lütz, der behauptet, unsere neue Religion sei die Gesundheit.

Mehr dazu im nebenstehenden PDF-Dokument.


29.03.2009
Sonntag
 

Gottes Segen aus dem Fernseher

Gottessegen aus dem Fernseher

Die Cablecom hat soeben zwei neue christliche Sender aufgeschaltet

Die Kirche geht auch in der Schweiz in die TV-Offensive. Jeder dritte religiöse Mensch soll künftig über dieses Medium erreicht werden ...

mehr dazu im nebenstehenden PDF-Dokument


Maur: Der Menschenrechtler Simon Deng sprach in Binz über sein Schicksal und die Sklaverei im Sudan

"Ich galt nicht als menschliches Wesen"

Simon Deng wurde als Neunjähriger entführt und versklavt. Heute lebt der Sudanese in New York und setzt sich unermüdlich für die Bekämpfung der Sklaverei in seinem Land ein ...

mehr dazu im nebenstehenden PDF-Dokument und in der Sendung "Dem Schicksal entflohen" vom 18. April 09 (AV 355)


21.10.2008
SF Media-Relations

Medienmitteilung SF 21.10.2008

Verlängerung Zusammenarbeit mit FENSTER ZUM SONNTAG

Die SRG SSR idée suisse und die Alphavision AG haben ihren Vertrag für weitere fünf Jahre verlängert. Der Vertrag tritt am 1. Januar 2009 in Kraft. Der neue Sendeplatz von «Fenster zum Sonntag» ist jeweils am Samstag, zirka um 17.15 Uhr, auf SF zwei.

Ende Dezember 2008 läuft der bisherige Zusammenarbeitsvertrag zwischen der Alphavision AG und der SRG SSR idée suisse aus. Basis für die Verhandlungen einer künftigen Zusammenarbeit war die neue Konzession der SRG SSR (gültig seit 1. Januar 2008): Laut Artikel 19 ist die SRG SSR bestrebt, eine Zusammenarbeit mit anderen schweizerischen Veranstaltern auf ihren Kanälen weiterzuführen, wenn damit die Angebotsvielfalt vergrössert werden kann ...

mehr dazu im nebenstehenden PDF-Dokument