Personenportraits

Kenia - von Schmerz und Versöhnung

Kenia ist 14 Mal grösser als die Schweiz und zählt 46 Millionen Einwohner. Nahezu die Hälfte der Bevölkerung ist keine 15 Jahre alt. Zahnarzt Dr. Roland Eisenring und seine Frau Anna-Marie aus Thun reisen seit Jahren ins Land. Sie behandeln Strafgefangene und Kinder in Armenvierteln. Daraus sind verschiedenste Projekte entstanden.

Nationalrat Ulrich Giezendanner ist bekannt als «Polteri» und Fuhrhalter. Manchmal geht sein Temperament mit ihm durch. So kennt man ihn. Aber nur wenige wissen, dass der Vollgas-Transportunternehmer schwere familiäre Lasten zu tragen hatte. Einer, von dem er sich korrigieren lässt, ist Gott, sein «Chef».

Willi Näf, Texter und Satiriker trifft auf Anton Mosimann, den «Koch der Queen». Aus ihren Gesprächen über Gott und die Welt entsteht die Autobiographie «Life is a circus». Sie erzählt von den Höhenflügen des Starkochs, lässt das Scheitern, die Zweifel und Brüche aber nicht aus.

In verschiedenen Sommer-Talks picknickt Ruedi Josuran mit Persönlichkeiten, die sich mit Talent, Kreativität und Kompetenz einen Namen gemacht haben. Der Moderator trifft die Gäste an einem hübschen Ort und lässt sich überraschen, mit welcher kulinarischen Spezialität die Gäste das Gespräch würzen.

David Balliet überlebt 2009 einen Horrorabsturz mit seinem Geländewagen unverletzt. Seiner Leidenschaft fürs Offroad-Fahren tut dies keinen Abbruch. Mit seiner Firma bietet er heute sogar 4x4-Reisen für Abenteuerwillige an.

In verschiedenen Sommer-Talks picknickt Ruedi Josuran mit Persönlichkeiten, die sich mit Talent, Kreativität und Kompetenz einen Namen gemacht haben. Der Moderator trifft die Gäste an einem hübschen Ort und lässt sich überraschen, mit welcher kulinarischen Spezialität die Gäste das Gespräch würzen.

Schlagzeilen sind Daniel Böckings Tagesgeschäft. 2010 reist der Vize-Chefredaktor von BILD-Online nach Haiti, um über das Erdbeben mit mehr als 300 000 Toten zu berichten. Die Begegnung mit verschiedenen Menschen vor Ort verändert sein Leben – und seinen Glauben.

Christoph Zingg träumt von einer Karriere als Flight Attendant, doch es kommt ganz anders. 2011 tritt er in Pfarrer Siebers Fussstapfen. Anstatt First-Class-Passagiere über den Wolken zu bedienen, dient er Menschen, die ganz am Boden liegen.