Lebenshilfe

Vergangenes Wochenende

Fromme Freaks

Als Freak gilt, wer nicht in die Norm passt, verrückt ist und aus der Reihe tanzt. Freaks scheinen nicht so richtig in die Gesellschaft zu passen und werden oft belächelt und gemieden. Ein Freak kann aber auch jemand sein, der sich besonders für etwas begeistert – sei es für Computer, einen Popstar oder – für Jesus.

ADHS - meine Chance

Vier Buchstaben – viele Fragen: Einige nennen die Betroffenen «Zappelphilippe», aber was ist eigentlich ADHS? Eine Modediagnose? Eine originelle Persönlichkeitsvariante? Oder gar eine Krankheit? Beatbox-Lehrer Miguel Camero und ADHS-Coach Ursula Ammann reden über ihr Leben als Betroffene.

Mir träumt

Rund ein Drittel des Lebens verbringt der Mensch mit Schlafen. Dabei werden ca. 150‘000 Träume durchlebt. Im Schnitt träumt der Mensch jede Nacht zwischen 90 und 100 Minuten. Doch nicht alle können sich an ihre Träume erinnern.

Zwischen Glück und Trauma

Von einer Minute auf die andere kann sich das ganze Leben verändern. Ein Unfall, eine Gewalterfahrung, Komplikationen bei der Geburt. Das Erlebnis brennt sich tief ins Bewusstsein ein und bringt das seelische Gleichgewicht aus dem Lot. Während körperliche Verletzungen meist wieder abheilen, sind Menschen, die ein Trauma erlebt haben, oft für das ganze Leben gezeichnet.

Bereits mit zwölf Jahren wollte Doris Bürki nur noch sterben und schlitterte in die Magersucht. – Rolf Germann erkannte beim «Seelenklempner» destruktive Verhaltensmuster. Beide meinen: «Warte nicht zu lange, rede darüber ... Probleme kann man lösen!»

Mental zum Sieg

Mathias Inniger ist Langlauf-Schweizer-Meister im Sprint und lebt als Spitzensportler seinen Traum. Sportmentor Jean-Bernard Berger coacht und trainiert Leistungssportler. Beide sind sich einig: Siegen im Sport und im Leben beginnt im Kopf.

Keine Angst vor dem Alter

«Mit 50 geht’s nur noch bergab!» Diese Annahme ist genauso falsch wie die, dass mit 66 das Leben erst so richtig anfängt. Heimpfarrer Dr. Markus Müller (62) und Journalistin Silvia Aeschbach (57) suchen proaktiv danach, wie man «zufrieden alt wird».

Wenn die Seele Krücken braucht

Der Tod eines geliebten Menschen, der plötzliche Verlust des Arbeitsplatzes, eine schlimme Diagnose. Seelische Krisen können jeden treffen. Manchmal gerät das innere Gleichgewicht so stark aus dem Tritt, dass gewohnte Bewältigungsstrategien nicht mehr ausreichen.

Pfarrer mit Blaulicht

In seinem neuen Buch «Herr Pfarrer, beten Sie richtig!» blickt Pfarrer und Notfallseelsorger Peter Schulthess auf seine aufregende Zeit als Pfarrer zurück. Immer wieder besuchte er Menschen, um Nöte zu lindern und machte manch überraschendes Erlebnis.