Kultur und Kunst

Dänu Wisler, Leiter der „Arts Ministry School" in Walzenhausen, geht gern an seine Grenzen. So kletterte er mit dem Alphorn auf den Eiger und durchquerte in diesem Sommer mit der Gitarre auf dem Rücken die Deutschschweiz.

Rund sechs Millionen Menschen pilgern jedes Jahr zum Oktoberfest nach München. Inmitten der feiernden Menschenmasse arbeitet das Wirte-Ehepaar Günter und Margot Steinberg. Tagsüber schenken sie Bier aus, abends lesen sie die Bibel – passt das zusammen?

Verrückte Ideen

„Baust Du mir ein Gerät, mit dem ich bewaldetes Gebiet in Bosnien entminen kann?" wurde Frédéric Guerne gefragt. Er liess sich auf das Abenteuer ein und leistete Pionierarbeit. Heute graben neun seiner ferngesteuerten Panzerfahrzeuge nach Minen und retten Leben.

Eric Wehrlin kann in der Schule kaum lesen, wird bei Vorleseübungen unfreiwillig zum Klassenclown. Heute kaum vorstellbar, wenn man den Schauspieler bei seinem neusten Stück „Espresso-Bibel" in einem 80-minütigen Monolog auf der Bühne bewundert ...

Schweizer Urgesteine

Schweizer Urgesteine: Die Schweiz ist reich an Steinen und Felsen, aber auch an Traditionen und kantigen Originalen, welche sich von der kurzlebigen Trendgesellschaft abheben.

Aufsteiger

Aufsteigen kann man auf vielerlei Arten - per Gleitschirm, zu Fuss auf hohe Berggipfel oder auf der Karriereleiter zum Topjob. Der Drang ganz oben zu stehen, bewegt Menschen seit jeher.

Die dritte und letzte Etappe der Cabrio-Tour führt Jeanette Macchi ins Appenzellerland. Tradition ist im Appenzell allgegenwärtig, Jeanette Macchi lässt sich die Handwerkskunst erklären und trifft Monika Bischof. Nach ihrem Hirnschlag findet Monika Bischof einen Weg zurück ins Leben.

Nicu Bachmann liebt und lebt seinen Job. Studiert hat er Theologie, er predigt jedoch nicht von der Kanzel, sondern verwandelt Bibeltexte und Predigten in moderne Musicals und begeistert damit Tausende von Menschen.

Eine Familie zwischen zwei Welten: Sechs Jahre lang lebte und arbeitete der Buchautor Ueli Schmid mit seiner Frau Dora und vier Kindern in Afrika. Doch auf den Kulturschock bei ihrer Rückkehr in die Schweiz waren sie nicht gefasst.