Arbeit / Arbeitslosigkeit

Mit Werten die Zukunft gestalten

Die aktuelle Finanz- und Wirtschaftskrise zeigt schonungslos die Mängel unseres gesellschaftlichen Wertesystems. Hinter polierten Glasfassaden lauern häufig Egoismus und Geldgier. Alle rufen nach Werten, doch welche Werte taugen im harten Businessalltag?

Geld und ein gutes Gewissen

Yves Ettlin erlebt das „Swissair-Grounding" an vorderster Front. Der Ehemann, Familienvater und Finanzfachmann erzählt, wie er in turbulenten Zeiten immer wieder Gottes Unterstützung erlebt.

Gottvertrauen

Gottvertrauen in schwierigen Zeiten. Das Töchterchen hat einen lebensbedrohlichen Herzfehler. Die Dorfkäsi läuft schlecht. Eine Familie in den Weiten der Mongolei. Menschen, die ihr Vertrauen auf Gott setzen und erleben: Mein Vertrauen wird belohnt!

Geschafft!

Das habe ich im 2011 geschafft! Die Erfüllung eines Lebenstraums, Erfolg im Beruf oder eine Wende in einer schwierigen Lebenssituation. Am Anfang des neuen Kalenderjahres, lohnt sich ein Blick zurück auf persönliche Höhepunkte im letzten Jahr.

Leben ist, was man daraus macht

Eric Wehrlin kann in der Schule kaum lesen, wird bei Vorleseübungen unfreiwillig zum Klassenclown. Heute kaum vorstellbar, wenn man den Schauspieler bei seinem neusten Stück „Espresso-Bibel" in einem 80-minütigen Monolog auf der Bühne bewundert ...

Grosi gesucht

Grosseltern sind Gold wert: Das weiss, wer ihnen seine Enkel regelmässig anvertraut. Nicht alle haben dieses Glück. Das Projekt "Patengrosseltern" will hier vermitteln. Wir waren dabei, als sich ein Dreikäsehoch und eine Patengrossmutter erstmals begegneten.

Schweizer Urgesteine

Schweizer Urgesteine: Die Schweiz ist reich an Steinen und Felsen, aber auch an Traditionen und kantigen Originalen, welche sich von der kurzlebigen Trendgesellschaft abheben.

Aufsteiger

Aufsteigen kann man auf vielerlei Arten - per Gleitschirm, zu Fuss auf hohe Berggipfel oder auf der Karriereleiter zum Topjob. Der Drang ganz oben zu stehen, bewegt Menschen seit jeher.

Von der Auster zur Mehlsuppe (W)

Er strebte stets nach Höherem und fiel immer wieder auf die Nase. Ganz unten angelangt, suchte der Werber und Unternehmer Kurt Baer intensiv Kontakt zum Höchsten. Er erkannte die Leere hinter dem Luxus und fand schliesslich, wonach er sich zeitlebens gesehnt hatte.