Alle Sendungen

Vor etwas mehr als einem Jahr riss eine gewaltige Flutwelle in Südostasien Tausende von Menschen in den Tod. Matthias Brefin, Pfarrer und professioneller Sterbebegleiter, verliert Frau und Tochter in den Fluten und wird selbst zum Betroffenen.

 

 

Matthias Brefin arbeitete über 25 Jahre als Spitalpfarrer in Liestal. Dort begleitete er viele Sterbende und ihre Angehörigen. Daneben gab er Schulungen für Pflegekräfte im Umgang mit Sterbenden. Im Dezember 2004 verliert er seine Frau und Tochter durch den Tsunami in Südostasien. Die beiden reisen am 10. Dezember für einen Urlaub nach Thailand. Nach dem Seebeben sind die beiden Frauen unauffindbar. Erst Tage später wird Brefins Tochter bewusstlos in einem Spital entdeckt. Kurze Zeit später erliegt sie ihren Verletzungen. Seine Frau bleibt vorerst verschollen und wird erst im Juni 2005 identifiziert. Jahrelang hat er sich mit den Themen Tod und Sterben befasst, nun ist er selbst Betroffener. Die ersten Tage nach der Tragödie kann Brefin weder essen noch schlafen. Alles, was er über Sterbebegleitung gelernt hat, scheint in diesem Moment weit weg zu sein. Wie geht er als ausgewiesener Fachmann mit dieser Situation um und wie geht es ihm ein Jahr danach?

-->

Josef Jenni setzt auf Solarenergie und warnt vor dem Ende der Erdölreserven. Erika Jakob kreiert Mode und gewinnt damit internationale Wettbewerbe.

 

 

Josef Jenni, "Sonnenkönig" aus dem Emmental, setzt auf Solarenergie und warnt vor dem Ende der Erdölreserven.
Andreas Stähli erforscht als Landwirt neue Märkte, um das Überleben seines Hofs zu sichern. Und hat damit Erfolg.
Erika Jakob, Modedesignerin, kreiert Outfits und gewinnt internationale Wettbewerbe. Trotzdem behauptet sie, Mode sei nicht ihr Leben.
Paola Ghillani führt die Fair Trade Organisation Max Havelaar zum Erfolg. Seit September 2005 verfolgt sie mit ihrem eigenen Unternehmen die Vision: Nachhaltiges Wirtschaften für eine bessere Welt.
Nadine Zaugg, Jungautorin, hat mit 14 bereits ein Buch veröffentlicht. Und sie schreibt weiter ...

Surftipps:

  • Josef Jenni
  • Wyland Hütz
  • UHN Verlag (Urs Heinz Nägeli)
  • Paola Ghillani & Friends
  • Rausch
  •  

    AV_272_Sendungsbeschrieb (PDF)

    -->

    Alter macht weiss, aber nicht immer weise, heisst es. Züsi Keller (79) und Beatrice van Altena (61) sind anders. Beide haben immer gewusst, was sie wollten, aber nicht immer, wann sie es wollten. Und so konnte und kann es auch mal spät werden.

     

     

    Die 79-jährige Züsi Keller übernimmt im Leben gerne Verantwortung und riss immer wieder neue Projekte an. Zuerst eine Arbeit unter Frauen. Danach baute sie einen Wohnungskomplex für finanziell benachteiligte Menschen, und vor kurzem gründete sie eine Wohngemeinschaft für alte Menschen, die in der Schweiz ihresgleichen sucht.
    Beatrice van Altena leitet ein Altersheim nach dem Prinzip, dass sie sich selbst als Bewohnerin darin wohl fühlen sollte. Heute tritt sie sicher und selbstbewusst auf. Doch lange Zeit sah es in ihrem Leben ganz anders aus - sie bewegte sich im Schatten ihres Mannes bis zum Tag, an dem ihre Ehe auseinanderbrach. Wie Gott aus Trümmern zerbrochener Hoffnungen und Perspektiven ein neues Leben schenkt - Beatrice van Altena erzählt es.

    -->

    Verliebt, verheiratet und verlassen: Die Scheidungsrate ist in Grossstädten bereits auf 40% angestiegen. Partnerschaften driften immer öfter, schneller und unspektakulärer auseinander. Sind Paare mittlerweile konfliktunfähig geworden? Welchen Stellenwert hat die verbindliche Beziehung heute? Befinden wir uns in einer unaufhaltsamen Scheidungs-Lawine? Wo liegen die eigentlichen Ursachen für Trennungen?

    Familie Müller muss sich der bitteren Wahrheit stellen, dass sich ihre Tochter das Leben genommen hat. Eine Musikerin steht nun alleine auf der Bühne, weil ihr Mann an Krebs stirbt.

    Über 200 Jahre nach dem Zeitalter der Aufklärung regt sich in den westlichen Industriegesellschaften eine Gegenbewegung. Aufklärungsoptimismus und Fortschrittsgläubigkeit scheinen  zu Beginn des neuen Jahrtausends vielerorts Auslaufmodelle zu sein.