Alle Sendungen

Das Schwierigste überhaupt ist, jemandem zu vergeben. Wie oft fällt es uns schwer, jemandem zu sagen: "Es tut mir leid, vergib mir ..." Was aber lösen diese paar Worte in uns aus? Wir spüren plötzlich, wie uns ganz leicht ums Herz wird; sehen die Welt wieder bunter; spüren echten Frieden in uns und Ruhe. Woher kommt das?

 

 

Das Schwierigste überhaupt ist, jemandem zu vergeben. Wie oft fällt es uns schwer, jemandem zu sagen: "Es tut mir leid, vergib mir ..." Was aber lösen diese paar Worte in uns aus? Wir spüren plötzlich, wie uns ganz leicht ums Herz wird; sehen die Welt wieder bunter; spüren echten Frieden in uns und Ruhe. Woher kommt das? Wir haben Menschen getroffen, die Vergebung erfahren haben oder selber vergeben mussten.
 
Zum Beispiel Robert Mayer: seine Mutter stirbt bei der Geburt. Sein Vater gibt ihm die Schuld und lässt dies den Jungen täglich spüren.

Oder Rebecca Sutter. Sie verspricht Gott während der Ausbildung zur Hebamme, dass sie nie ein Kind abtreiben werde. Trotzdem wird sie eines Tages damit konfrontiert - und führt eine Spätabtreibung durch.

Und Mike Neeser. Er spielt im Musical "The Passion" Herrn Neumann, der seinen Vater, der Steuern hinterzogen hat, deckt. Mike erzählt in unserer Sendung, was er und Herr Neumann gemeinsam haben.

 

av277_sendungsbeschrieb (PDF)

-->

Essen, ein Grundbedürfnis, aber auch Krankmacher unserer Gesellschaft. Beate Bolliger war acht Jahre lang ess-brechsüchtig, lernte danach einen neuen Umgang mit dem Essen. Anna Weidmann (15) kämpft gegen ihr Übergewicht und hat in zehn Monaten 28 kg abgenommen.

 

 

Immer mehr Menschen leiden an Essstörungen, die Betroffenen werden immer jünger. Vor allem Frauen erkranken an Magersucht oder Ess-Brechsucht. Auf der andern Seite haben immer mehr Menschen Übergewicht.

Beate Bolligers Streben nach einer "perfekten Figur" beginnt in der Pubertät. Sie achtet immer mehr auf ihr Äusseres und vergleicht sich mit verschiedenen Models. Um ihre Traumfigur zu erreichen, beginnt sie einige Diäten, hat aber bald wieder genug vom Hungern. Eine neue Lösung muss her. Sie isst, worauf sie gerade Lust hat, und erbricht danach das Gegessene in die Toilette. Doch was zuerst so einfach aussieht, endet in einer unkontrollierten Ess-Brechsucht.

Anna Weidmann ist 15 Jahre alt. Vor einem Jahr wog sie noch 110 kg. In der Schule wurde sie oft gehänselt wegen ihrer Figur. Deshalb hat sie sich entschlossen, ihr Übergewicht loszuwerden, und meldete sich in der Praxis für Ernährung bei Carlo Lauven an. Unterdessen ist sie bereits 28 kg leichter.
 
Sendung in voller Länge ansehen



Surftipps:

  • Carlo Lauven; Praxis
  • Ernährungserziehung und -ausbildung
  • Schweizerische Gesellschaft für Ernährung
  • Interaktives Angebot für Jugendliche zum Thema
  • Verhaltenstraining für übergewichtige Jugendliche
  •  

    -->

    Glücklich ist, wer sich alle seine Wünsche erfüllen kann - könnte man meinen. Doch dem ist nicht so. Wer gesund ist, einen guten Job hat, genügend Geld verdient, sich jeden Traum verwirklichen kann, ist nicht zwangsläufig auch glücklich. Aber wie kann man dann glücklich werden?

     

     

    "Glück haben allein reicht nicht, man muss es auch noch merken", davon ist der Soziologe Mark Riklin überzeugt. Er sammelt die kleinen Glücksmomente der Schweizer und schreibt sie auf.
    Seinen Kunden kleine Glücksmomente bescheren will Kwasi Nyankson, der singende Railbar-Steward aus Ghana. Er offeriert den Bahnreisenden Kaffee, Gipfeli und eine Portion Glück.
    Dem Glück der erfolgreichen Ärztin, die auf dem Höhepunkt ihrer Karriere angelangt ist, steht nichts mehr im Wege. Bis zu einem Hörsturz, der alles verändert.
    Und Daniel Wartenweiler gibt sein sicheres Leben in der Schweiz auf, um mit Strassenkindern in Manila zu leben. Er ist überzeugt, dass Armut helfen kann, das wahre Glück zu finden.



    Surftipps:

  • "Onesimo Kids", Daniel Wartenweilers Jugendarbeit
  • "Servants", Daniel Wartenweilers Arbeitgeber (engl.)
  • Skitour mit D. Wartenweiler gesponsert von Caprez Sport
  • "elvetino", Kwasi Nyanksons Arbeitgeber
  • Glücksmomente, Mark Riklin
  • SBB
  •  

    av_276_sendungsbeschrieb (PDF)

    -->

    Lebensträume platzen, ein Unfall ereignet sich, das Geld reicht nirgends hin, Beziehungen brechen auseinander. Die wenigsten Menschen bleiben von Lebenskrisen verschont. Wie kann das Leben weitergehen und eine Krise zur Chance werden?

     

     

    Lebensträume platzen, ein Unfall ereignet sich, das Geld reicht nirgends hin, Beziehungen brechen auseinander. Die meisten Menschen bleiben von Lebenskrisen nicht verschont. In einer Krise brechen Fragen auf, die sich manche nie gestellt haben. Schuldgefühle und Zukunftsängste können die Sicht nach vorne vernebeln. Wie kann das Leben weitergehen?
    Ilona und Matthias Asendorf stehen nach zwei Jahren Ehe vor einem Scherbenhaufen. Ihre Beziehung ist am Ende.
    Für den 18-jährigen Marcel Müller ist das Motorradfahren das Grösste. Innerhalb weniger Sekunden verändert sich sein Leben auf dramatische Weise.
    Philipp Kläui will etwas haben vom Leben, dabei landet er in einer Schuldenfalle. Hilfe findet er unter anderem beim Finanzberater Erwin Richter.
    Der Internet-Seelsorger Werner Ninck, pensionierter Pfarrer, steht Menschen in ihren Lebenskrisen per E-Mail Red und Antwort. Er weiss aus Erfahrung, durch Krisenzeiten sind viele Menschen positiv verändert worden. Krisen können zur Chance werden.



    Surftipps:

  • Lebenshilfe
  • Kurse über biblischen Umgang mit Finanzen
  •  

    MuellerMarcel_BordZeitung_906 (PDF)

    AV275Sendungsbeschrieb (PDF)

    -->

    Espérance Saudatto lebt über 30 Jahre in der Schweiz und erfährt 1994, dass ihre Familie beim Genozid in Ruanda abgeschlachtet wurde. Wut und Ohnmachtsgefühle prägen jahrelang ihren Alltag, bis sie in Ruanda einem der Mörder ihrer Angehörigen begegnet.

    Gesundheit ist mehr als ein Freisein von Krankheit und körperliche Gesundheit alleine bringt noch keinen Menschen mit sich selbst in Einklang.

     

     

    Gesundheit wünscht sich jeder. Gesundheit ist ein Zustand vollständigen Wohlbefindens, sagt die WHO. Gemeint ist körperliches, psychisches und soziales Wohlbefinden.
    Ein Schleudertrauma verändert das Leben von Renata Willy von einer Sekunde zur anderen. Mit eisernem Training erkämpft sie sich ihre Bewegungsfähigkeit zurück.
    Erika Schild leidet an Fibromyalgie. Jahrelang versucht sie, trotz der schmerzhaften Rheumaerkrankung ein ganz normales Leben zu führen. Bis es einfach nicht mehr geht.
    Im Frühjahr kommen gewöhnlich viele Gesundheitsratgeber auf den Markt. In diesem Jahr auch eine Fitnessbibel. Wir stellen sie vor.
    Dass Freundschaften und soziale Beziehungen wichtig sind, wissen Hanna und Paul Liniger. Um das zu vermitteln, haben die Wellnesstrainerin und der psychologische Berater das "Zwäg Atelier für xungs Läbe" gegründet.
    Man kann "gsund und zwäg" sein, wenn einfach alles stimmt. Aber auch trotz Schleudertrauma und Schmerzen. Wir stellen Menschen vor, die das erleben.



    Surftipps:

  • Gesundheit ganzheitlich, Artikel
  • virtueller Bewegungs-Coach
  • Infos zur Fitness-Bibel, Online-Bestellmöglichkeit
  •  

    AV_274Sendungsbeschrieb (PDF)

    FitnessbibelBestelltalon (PDF)

    -->

    Haarscharf schrammt Wendel am Selbstmord vorbei. Und seine Probleme bleiben: Konkurs, Krebs und eine zerstörte Familie. Wie durch ein Wunder erhält er eine neue Chance und schafft zusammen mit seiner Frau den Weg zurück "auf die Gleise" des Lebens.

    "Mein Vertrauen zu Gott wurde nie enttäuscht" sagt Esther Weber-Kranz, die seit einem Unfall querschnittsgelähmt ist. In "Reine Vertrauenssache" erzählen Menschen, wie sich ihr Vertrauen zu Gott in ihrem Leben ausgewirkt hat.

    Olympia und Handball-Euro 06 - jeder Sportler träumt davon bei einem Top-Event dabei zu sein und dabei eine Medaille abzuräumen. Doch nur wenige schaffen den Weg aufs Podest.

     

     

    Die 20. Olympischen Winterspiele in Turin und die Handball-Euro 06 in der Schweiz: Jeder Sportler träumt davon, bei einem sportlichen Topevent dabei sein zu können und dazu noch eine Medaille abzuräumen. Dafür gibt man alles, trainiert bis zum Umfallen. Jeder Sportler geht dabei mit dem Druck anders um: Mentaltraining heisst das heutige Zauberwort. Mit Silvan Zurbriggen - Slalomspezialist auf der Suche nach der Olympiaform. NLA-Handballerin Brigitte Blaser und ihr Assistenztrainer Jean-Bernard Berger von DHB Rotweiss Thun  - die Playoffs liegen drin. Snowboarderin Fränzi Kohli - träumt von Edelmetall in Turin. Ex-Langläuferin Gaby Gutknecht - um aufs Podest zu kommen, setzte sie die eigene Gesundheit aufs Spiel. Und Überflieger Andreas Küttel - eine unserer grössten Olympiahoffnungen. FENSTER ZUM SONNTAG auf dem Weg aufs Podest.



    Surftipps:

  • DHB Rotweiss Thun, Brigitte Blaser
  • Handball-Euro 06
  • Fränzi Kohli
  • Silvan Zurbriggen
  • Andreas Küttel
  • SRS: Sportler-Organisation
  • Olympia 06 Turin
  • Schweiz. Skiverband
  •  

    AV273Sendungsbeschrieb (PDF)

    KohliFraenzi_BordZeitung_1002 (PDF)

    -->