Alle Sendungen

Scheidungen schmerzen. Wenn Kinder im Spiel sind, sind die Folgen noch gravierender. In einem von fünf Fällen gehen die Kinder zum Vater. Und dann stehen allein erziehende Väter plötzlich vor Aufgabenbergen, die sie früher teilen konnten.

Nadine Büeler will mit Drogen das Schlechte aus dem Leben ausblenden und landet im Drogensumpf von Bern. Markus Meier erweitert sein Bewusstsein mit Ideologien, Religionen, Philosophien. Völlig unerwartet nehmen ihre Leben eine Wende.

Moderne Hexen

Zurück zu den Kräften der Natur – Hexenkulte sind im Trend. Wer sich Hexen jedoch als bucklige, alte Damen mit krummer Nase und Kopftuch vorstellt, liegt falsch. Moderne Hexen haben weit mehr zu bieten:

Herzstillstand, Unfall, Verbrechen, Suizid … täglich werden Menschen unerwartet mit dem Tod konfrontiert. Auf der Strasse, im Familien- und Bekanntenkreis. Notfallseelsorger Peter Schulthess hilft Betroffenen, das schreckliche Ereignis zu verarbeiten.

Maria, Joseph, Jesus – die Prominenten des „christlichen" Abendlandes. Ihre Geschichte wird heute noch gefeiert. Wir konfrontieren Promis von heute damit. Sie lesen die Weihnachtsgeschichte und erzählen, was ihnen das Fest der Geburt von Jesus bedeutet.

="justify">Erstklassiger Gospel im Dezember: Oslo Gospel Choir aus Norwegen und der Schweizer Gospelchor Shelomith geben sich ein Stelldichein. Gänsehaut garantiert. 

 

Erstklassiger Gospel im Dezember: Oslo Gospel Choir aus Norwegen und der Schweizer Gospelchor Shelomith geben sich ein Stelldichein. Gänsehaut garantiert.
 
Mit Oslo Gospel Choir aus der norwegischen Hauptstadt ist einer der berühmtesten Chöre Europas zu Gast in FENSTER ZUM SONNTAG. Wie bei kaum einem anderen Chor spürt man die Freude an der Botschaft des Gospels.
 
Auch in der Schweiz wird gegospelt: Shelomith -  ein 30-köpfiger Power-Chor mit Band aus dem Bernbiet, bringt Gospelmusik mit Popeinflüssen. Auch in diesem Jahr ist Shelomith wieder gemeinsam mit MusicStar Carmen Fenk auf Tour.
 
Wir bringen Konzertausschnitte und Statements. Mehr Gospel mit FENSTER ZUM SONNTAG.

Surftipps:

  • Gospelchor Shelomith
  • Oslo Gospelchor (CH-Seite)
  • Oslo Gospelchor (norwegische Seite)
  • POWER Konzerte, Konzertagentur
  •  

    merry-gospel_a5

    Sie engagieren sich für die Schwachen und Hilflosen dieser Welt. Die Engel der Ärmsten wirken dezent im Hintergrund. Wir rücken sie für einmal ins Rampenlicht. 

     

     

    Martin und Claudia Leimgruber reisen nach Afrika, um unter einfachsten Bedingungen in einem Buschspital zu arbeiten. Von der Not der einheimischen Bevölkerung betroffen, gründen sie Women's Hope International, ein Hilfswerk für Frauen mit geburtstraumatischen Verletzungen.
     
    Bernhard Huber, Pfarrer der reformierten Landeskirche will etwas für die Ärmsten der Armen tun. Seine Begegnung mit den Bettlern auf Indiens Strassen führt ihm eine neue Welt vor Augen. Mit dem Bartimäus-Projekt gibt er Ausgestossenen neue berufliche Perspektiven - Hilfe zur Selbsthilfe.
     
    Hans Pfenninger, Geschäftsmann, bleibt nach seiner Pensionierung nicht untätig. In Rumänien gründet er im Auftrag der Menschenrechtsorganisation CSI das Kinderdorf Campina. Anders als in staatlichen Waisenheimen, sollen sich Kinder in der Geborgenheit einer christlichen Familie entwickeln können.

    Die Engel der Ärmsten wirken dezent im Hintergrund. Wir rücken sie für einmal ins Rampenlicht.


    Surftipps:

  • Women's Hope International (Dr. M. Leimgruber)
  • Bartimäus-Projekt (Pfr. B. Huber)
  • Intermission/Bartimäus-Projekt (Pfr. B. Huber)
  • Kinderdorf Campina (H. Pfenninger)

    Spenden-Möglichkeiten:
  • Women's Hope International
  • Bartimäus-Projekt
  • Kinderdorf Campina
  •  

    tv-tipp_engel-der-aermsten (PDF)

    spenden-fuer-engel-der-aermsten (PDF)

    -->

    Ein glückliches Familienleben, ein florierendes Geschäft - und dann die heimtückische Krankheit, die Urs Iselins Leben zu zerstören droht. Ein langer Kampf ums Überleben beginnt, und zuletzt siegt das Leben. In jedem Fall.

     

     

    Das Leben ist ein Geschenk und bietet fast unendlich viele Möglichkeiten. So erlebt und empfindet es Urs Iselin. Er baut ein florierendes Geschäft auf und freut sich am Leben mit seiner Familie. Bis zu dem Tag, als er von seinem Arzt die schreckliche Nachricht erhält: Diagnose Leukämie.

    Für Urs Iselin ist dies ein Schock, aber nicht das Ende. Er nimmt den härtesten Kampf seines Lebens auf - den Kampf ums Überleben.

    FENSTER ZUM SONNTAG begleitet Urs Iselin ein Jahr lang und zeigt, wie er durchhält - mit Gottes Hilfe und eisernem Lebenswillen.

    Sein Zwillingsbruder könnte ihm mit einer Knochenmarkspende das Leben retten. Doch es treten unvorhergesehene Komplikationen auf. Urs Iselin lernt in dieser Zeit das Leben von einer neuen Seite kennen. Ende offen? Nein, Urs Iselin ist überzeugt: Zuletzt siegt das Leben. In jedem Fall.

    Urs Iselins Online-Tagebuch
    Das Online-Tagebuch von Urs Iselin ist entstanden in der Zeit rund um die Knochenmark-Transplantation im Spital in Genf.

    Nicht alle leukämiekranken Patienten haben wie Urs Iselin einen Zwillingsbruder, der ihnen gesunde Rückenmarkzellen spenden kann.
    Aus diesem Grund existiert eine Datenbank, welche Spender weltweit registriert und deren Blutstammzellen an leukämiekranke Menschen vermittelt.
    Nähere Informationen unter www.blutstammzellen.ch oder in der Informationsbroschüre, die Sie über den folgenden Link downloaden können. Broschüre der Stiftung Blut-Stammzellen

     

    Ganze Sendung ansehen

    -->

    HIV-positiv. Die Diagnose klingt wie ein Todesurteil. Alicias Traum vom schönen Leben platzt. Jetzt ist AIDS ausgebrochen. In jeder Minute infizieren sich irgendwo auf der Welt 10 Menschen mit dem HI-Virus. Wie lebt man mit der tödlichen Krankheit?