Alle Sendungen

Frühlingsputz für Chrom und Seele

Frühling ist die Zeit des Neubeginns und des Aufbruchs, so zeigt es uns die Natur. Sonnenlicht, steigende Temperaturen und bunte Frühjahrsblüher wecken die Lebensgeister. Zeit, um lange aufgeschobene Dinge endlich in Angriff zu nehmen. Nicht nur unser Zuhause kann einen ordentlichen Frühlingsputz vertragen, sondern auch unsere Seele.

Andrea ist guter Hoffnung. Als die Frauenärztin die Herzchen zählt, stockt dem Ehepaar Dubach der Atem. Heute sind Mael, Lenas und Elea sechs Monate alt. Offen und ehrlich erzählen die Eltern von Freud und Leid mit ihrem „Dreierpäckchen“.

Weniger ist mehr

Weniger ist mehr. Die Sehnsucht nach Einfachheit, Verlangsamung, sogar nach bewusstem Verzicht findet sich in vielen Gesellschaftsschichten.

Traumschiff-Pianist ganz privat

Waldemar Grab spielte sich mit seinen Klängen in die Herzen der Traumschiff-Passagiere. Sein eigenes Herz blieb aber oft auf der Strecke, denn er suchte nach mehr. Heute ist er nicht mehr Pianist im Traumschiff, sondern Evangelist im Kirchenschiff.

Ich vermisse dich

Es ist der 4. Dezember, Weihnachtsstimmung, Feierabend. Ein Lieferwagen erfasst den kleinen Livio vor den Augen seiner Mutter und seiner Geschwister, Livio stirbt noch auf der Unfallstelle. Der schlimmste Albtraum aller Eltern wird für Brida und Markus Graf zur bitteren Realität. Sie verlieren ihren Sohn von einer Sekunde auf die andere, es bleibt nicht einmal Zeit ihm nochmals zu sagen, wie sehr sie ihn lieben.

Winterhelden

Sie stürzen sich tollkühn Steilhänge hinunter, erreichen Geschwindigkeiten wie auf der Autobahn. Gemütliche Abfahrten überlassen sie dem Fussvolk. Winterhelden gehen aufs Ganze.

Single sucht ...

„Warum sind Sie eigentlich nicht verheiratet?" Diese Frage kennen Singles bestens. Manche fühlen sich als Mensch zweiter Klasse. Hat man das Alleinsein erst mal umarmt, anstelle eines fiktiven Partners, entdeckt man plötzlich ganz neue Perspektiven. Dann kann es auch als Single ein erfülltes Leben mit unerfüllten Wünschen geben.

Lichtblick in der Strafanstalt

Wer einsitzt, hat vieles auszustehen. Flucht ist unmöglich, am wenigsten die Flucht vor sich selbst. Zum Glück gibt es Menschen, die Gefangene regelmässig besuchen, die ihnen Zuwendung und Hoffnung schenken, wenn sich die Abgründe der Seele auftun.

Mutmacher

Ein neues Jahr hat begonnen. 365 Tage mit ungewissem Ausgang warten. Die fragile Weltlage stimmt viele ängstlich und pessimistisch. Da sind Menschen willkommen, die trotz Schwierigkeiten und geplatzter Träume mutig ihr Leben gestalten und ihre Chancen packen.