Alle Sendungen

Mit dem Aktenkoffer aus der Bank spazierend: So stellte sich die Mutter von S. Z. in ihren Gedanken das Leben ihres Sohnes vor. Druck wurde auf ihn nie ausgeübt, doch das Wunschdenken wurde Wirklichkeit. Trotzdem wurde ihm schon bald bewusst, was wirklich Zukunft hat und was nicht.

Sehnsucht nach Liebe

Geliebt zu werden und zu lieben. Das ist wohl die tiefste Sehnsucht in uns Menschen. Einen Partner zu haben, der einen versteht und so annimmt wie man ist.

Fussball, Glaube, Brasilien. Drei Stichworte, die untrennbar zusammen gehören. In kaum einem Land ist die Verbindung von Glaube und Fussball so stark wie in Brasilien. Brasilianer sind fest davon überzeugt, von Gott mit einem besonderen Talent gesegnet zu sein. Sei dies beim Sambatanzen oder beim Fussballspielen.

Swiss Made

Die Schweiz hat viele Gesichter. Wir zeigen Ihnen das eines jungen Inders, welcher das Land mit seinen Fantasy-Büchern prägt. Und das eines schweizerischen Geschäftsführers, der ein Grossunternehmen mit viel Leidenschaft führt. Die beiden Persönlichkeiten aus unterschiedlichen Welten prallen aufeinander und tauschen sich über unterschiedliche Werte, aber auch Gemeinsamkeiten aus.

Die Macht des Essens

Essen ist allgegenwärtig. An jeder Ecke gibt es mehr als genug, in Einkaufscentern, Buchhandlungen, Kochshows. Jeder Mensch geht anders damit um. Manche essen, weil man muss. Andere geniessen, wieder andere gieren danach.

Roland Bischofberger ist immer auf Achse: Sei es auf seinem Motorrad durch den Nahen Osten oder den Mittelmeerraum oder als Unternehmensberater im Berufsleben. Dabei sucht er immer nach Schätzen – seien dies Geocache-Verstecke oder die Perlen im Menschen.

Barny wohnt seit zehn Jahren auf dem Campingplatz. Ein Burnout zwang ihn, sein Geschäft zu verkaufen. Langsam aber sicher hat er sich wieder ins Arbeitsleben zurückgekämpft. Heute wohnt er immer noch im Wohnwagen – freiwillig.

Von den Schmetterlingen im Bauch ist nichts geblieben, dafür ein ungeplantes Baby. Hanna und Hendrik Marenbach haben – ausser ihrem Sohn – wenig gemeinsam. Anders die Situation von Astrid Amstutz. Als Physiotherapeutin arbeitet sie in einem Hilfswerk in Marokko und verliebt sich in einen marokkanischen Mitarbeiter. Unverhofft wird Sarah Andrey zum dritten Mal schwanger. Bald stellt sich heraus, dass mit dem Baby etwas nicht stimmt.

„Liäbesgschichtä“ – oder wie das Leben so spielt … Drei Ehepaare erzählen von ihren ersten Begegnungen und Liebeserklärungen, von ihren gesundheitlichen Tiefpunkten, ihren gemeinsamen Träumen sowie von der Rolle des Gottesglaubens in ihrer Beziehung.