Alle Sendungen

Dieses Wochenende

Leben im Himalaya

Eine Begegnung mit Strassenkindern in Indien hinterlässt bei Daniel Bürgi derart tiefe Eindrücke, dass er mit seiner Frau in den Himalaya zieht und als Ingenieur ein Hilfswerk aufbaut. Der Tod seines 3-jährigen Sohnes ist eine Zäsur, die sein Leben nochmals umkrempelt.

Vergangenes Wochenende

Unerfüllte Wünsche

Unsere Gesellschaft geht davon aus, dass unsere Wünsche mit genug Anstrengung erfüllt werden müssten. Alles soll möglich sein und am liebsten sofort. Ohne Warten, ohne Zusatzschlaufe. Doch wie geht man damit um, wenn Wünsche nicht erfüllt werden?

Durchblick ohne Augenlicht

Mit 34 Jahren wird Esther Barretta blind. 13 Jahre später stirbt ihr Mann an Krebs. Doch Esther steht immer wieder auf und bleibt innerlich dankbar: «Andere sehen auf das, was sie nicht haben. Ich freue mich über das, was ich habe und danke Gott dafür.»

Spuren der Reformation

500 Jahre Reformation. Dieses Jahr finden die grossen Feierlichkeiten im Gedenken an das epochale Ereignis statt. 1517 verbreitet Luther seine 95 Thesen in Wittenberg. Spuren davon finden sich bis heute am Geburtsort der Reformation, aber auch im Leben von Menschen.

5 vor Sex

Über Sex spricht man nicht, man hat ihn. Oder doch nicht? Der Blick in die Ehebetten verrät: Es ist flau in manch einem Liebesnest. Die Sexologin und Autorin Veronika Schmidt zückt den Schlüssel zur Lust und öffnet Türen zu einem erfüllten Sexleben.

Du hast mir den Kopf verdreht

Plötzlich lächelt man und ist gut drauf. Glückshormone fluten den Körper und sorgen für Appetitlosigkeit. Am liebsten würde man vor lauter Glück die ganze Welt umarmen. Genau so fühlt sich Simon, als er Nadja trifft. Seine Traumfrau hat ihm den Kopf verdreht.

BILD-Journalist trifft Gott

Schlagzeilen sind Daniel Böckings Tagesgeschäft. 2010 reist der Vize-Chefredaktor von BILD-Online nach Haiti, um über das Erdbeben mit mehr als 300 000 Toten zu berichten. Die Begegnung mit verschiedenen Menschen vor Ort verändert sein Leben – und seinen Glauben.

Gewalt in Familien

«Weshalb setzen Menschen Kinder in die Welt, wenn sie gar nicht für sie sorgen wollen?» Diese Frage stellt sich Annie B.* immer wieder. Sie könne sich nicht erinnern, wirkliche Elternliebe erfahren zu haben, sagt sie. Dafür wusste sie oft nicht, weshalb sie ohne ersichtlichen Grund immer wieder geschlagen wurde.

Jürgen Werth - eigentlich Rentner

Den Chefsessel zu räumen, die Ordner rauszutragen und Abschied zu nehmen von seiner langjährigen Tätigkeit fiel Jürgen Werth schwer. Offen und ehrlich hielt er seine Gedanken zur Pensionierung in einem Tagebuch fest und veröffentlichte dieses in seinem Buch «Mehr Anfang war selten».