Ehe / Familie / Erziehung / Sex

Ralp L. fliegt Helikoptereinsätze in Afghanistan. Sein Auftrag: Verwundete Gefechtsopfer ins Lazarett zu fliegen. Diese Arbeit trennt ihn während Monaten von seiner Frau und den vier Kindern. Auch für sie ist diese Situation eine turbulente Erfahrung.

Marcel Quirici wächst bei Adoptiveltern auf und beginnt bereits im Kindergarten zu rebellieren. Er klaut Zigaretten aus Autos, später konsumiert er fleissig Drogen. Mehrere Ausstiegsversuche scheitern, doch eine Begegnung schenkt ihm neue Perspektiven.

Mehr Lebensqualität

Jeder Mensch lebt nur einmal. Eine begrenzte Zeit steht uns zur Verfügung, die möglichst gut und sinnvoll genutzt werden soll. Es erstaunt darum nicht, dass heute der Lebensqualität so viel Gewicht beigemessen wird.

Zweites Glück

30 Jahre einen Menschen lieben, Seite an Seite mit ihm arbeiten und diesen Mensch dann durch eine tückische Krankheit verlieren: Das reisst fast jedem den Boden unter den Füssen weg. Wie findet man da je wieder Halt?

Bruchlandung

Manchmal trifft die Wucht des Lebens wie ein Hammerschlag. Es kann jeden treffen. Eine Bruchlandung im Leben. Scheitern in Beruf, Ehe oder Lebensplanung. Doch das bedeutet nicht das Ende. Menschen raffen sich wieder auf und werden zu Neustartern.

Sie wurden geschlagen, missbraucht und als billige Arbeitskräfte eingesetzt. Verdingkinder in der Schweiz. Diese traumatischen Erlebnisse begleiten die Betroffenen ihr Leben lang. Welche konkreten Folgen bewirken diese Geschehnisse im Alter? Eine Studie der Universität Zürich geht dieser Frage nach.

Andrea ist guter Hoffnung. Als die Frauenärztin die Herzchen zählt, stockt dem Ehepaar Dubach der Atem. Heute sind Mael, Lenas und Elea sechs Monate alt. Offen und ehrlich erzählen die Eltern von Freud und Leid mit ihrem „Dreierpäckchen“.

Weniger ist mehr

Weniger ist mehr. Die Sehnsucht nach Einfachheit, Verlangsamung, sogar nach bewusstem Verzicht findet sich in vielen Gesellschaftsschichten.