Arbeit / Arbeitslosigkeit

Vegetarische Kost ist ein Megatrend. Rolf Hiltl und seine Frau Marielle führen das älteste vegetarische Restaurant Europas nach christlicher Überzeugung. Ihre Führungsgrundsätze sind ebenso unkonventionell wie ihr Lebensstil.

Am Limit

Das eigene Limit suchen: Ein Ziel jedes Sportlers. Langstreckenläufer David Girardet setzt sein persönliches Limit allerdings so hoch, dass es fast unmenschlich erscheint. Auch dieses Jahr trainiert er für den legendären 100km Lauf von Biel.

Menschen in Kamerun mit Brillen versorgen: Mit diesem Ziel reist Joël Spörri 2011 zusammen mit Grischa Engelhardt los. Die zwei sind jung und motiviert, ihre Idee wird von vielen jedoch kritisch belächelt. Trotz vieler Widerstände erreichen sie ihr Ziel – und darüber hinaus noch viel mehr.

Georg Ackermann ist „George the Butler". Man kann ihn mieten, für alltägliche Aufgaben oder für ganz besondere Anlässe, wo eine helfende Hand fehlt. Georg Ackermann ist überzeugt: Er hat seine Berufung gefunden, auch wenn es finanziell manchmal eng wird.

Himmelsstürmer

Juri Gagarin war der erste Mensch, der den Himmel stürmte. Der Russe umkreiste 1961 in einer Kapsel die Erde. Acht Jahre später verfolgte die Welt gebannt, wie Neil Armstrong den Mond betrat. Nur ein Schweizer war bisher im All: Claude Nicollier. Er blickt zurück auf seine vier Space Shuttle Missionen. 

Frust am Arbeitsplatz

Die meisten Menschen verbringen mehr Zeit am Arbeitsplatz als an irgendeinem anderen Ort. Die höhere Gangart in der Arbeitswelt belastet viele und sorgt für reichlich Frust. Wer mithalten will, kommt unter Stress und tut alles, um seinen Arbeitsplatz zu behalten. Doch gibt es Frust im Job, leidet auch das Privatleben.

Pensioniert - was jetzt?

Pensioniert. Manche sehnen sich diesen Tag regelrecht herbei. Endlich tun, was man will, befreit von den Zwängen des Arbeitslebens. Andere fallen in ein tiefes Loch, weil der Job über weite Strecken die eigene Identität formte. Was jetzt? Das Leben startet nochmals neu.

Tipps vom Bankräuber

Wegen Banküberfall wurde Rudolf Szabo in den 1990er-Jahren zu neun Jahren Haft verurteilt. Nach sechs Jahren kam er wegen guter Führung frei. Szabo ist heute Anti-Aggressivitäts-Trainer für Jugendliche. Ob dieser Frontenwechsel wohl von Dauer ist?

Verrückte Ideen

„Baust Du mir ein Gerät, mit dem ich bewaldetes Gebiet in Bosnien entminen kann?" wurde Frédéric Guerne gefragt. Er liess sich auf das Abenteuer ein und leistete Pionierarbeit. Heute graben neun seiner ferngesteuerten Panzerfahrzeuge nach Minen und retten Leben.